> Home    > Zu Besuch    > Wandern

Bahnhof Maikammer-Kirrweiler

2016  ist der Bahnhof Maikammer-Kirrweiler als Wanderbahnhof ausgezeichnet worden – und das aus gutem Grund. Von hier aus gelangen Sie in wenigen Minuten nach Kirrweiler zum „Blücher-Rundweg“ oder zum „Biblischen Weinpfad“. Die markierten Wege führen durch den Weinort Kirrweiler und die malerischen Weinberge. Dabei haben Sie eine herrliche Aussicht auf den Haardtrand und das Hambacher Schloss. Fast genauso schnell sind Sie in Maikammer, St. Martin oder dem Pfälzerwald. Vom Bahnhof Maikammer-Kirrweiler können Sie zum Hambacher Schloss, die Wiege der deutschen Demokratie oder auch hoch auf die Kalmit, den höchsten Berg des Pfälzerwaldes. Möglich ist auch vom Bahnhof Maikammer-Kirrweiler zu einem anderen Bahnhof wie z.B. Lambrecht (Pfalz) zu wandern. Auch die Fernwanderwege wie der „Pfälzer Weinsteig“, „Wanderweg Deutsche Weinstraße“ und der „Pfälzer Keschdeweg“ sind problemlos vom Bahnhof Maikammer-Kirrweiler zu erreichen.


Biblischer Weinpfad

Auf dem ca. 2,5 km langen Rundweg werden Sie Wein und Bibel neu entdecken. Tauchen Sie ein in die Vorstellungswelt der Bibel zu Rebstock und Wein. An 12 Stationen erwandern Sie Bilder und Texte zum Nachdenken und sich daran zu erfreuen. Eingebunden in die herrliche Pfalz führt der Biblische Weinpfad über leicht begehbare, ebene Wege, welche auch für Personen mit Handikap problemlos zu bewältigen sind.

Hier finden Sie den Flyer zum Biblischen Weinpfad als Download!


Blücher-Rundweg

Der 5 km lange Rundweg führt Richtung Edenkoben durch die umliegenden Weinberge und später wieder über den Dorfkern zurück an den Ausgangspunkt. Auf insgesamt 10 Stationen werden der Aufstieg Blüchers und das siegreiche Gefecht der preußischen Truppen über die feindlichen Franzosen am 28. Mai 1794 beschrieben. Interessante historische Informationen über den Wein- und Ferienort Kirrweiler, der zwischen 1280 und 1793 den Fürstbischöfen zu Speyer als Sommerresidenz diente, ergänzen die Beschreibungen. An den einzelnen Stationen sind zudem jeweils Audiotexte für unsere Gäste über QR-Code auf Englisch abzurufen.

Hier können Sie sich den Flyer downloaden.


Kropsbachauweg

Der ca. 3 km lange Weg führt Sie den Kropsbach mit seinen urigen Böschungen und dem stillen Plätschern entlang. Start ist am „Venninger Turm“, Brühlweg Ecke Wohlfeil.


Ochsentour in St. Martin
Peter Hiery · Talstr. 1 · 67487 St. Martin
Tel.: 0170 2404620 · peter@hiery.com

Ein Naturerlebnis der besonderen Art!

Das einzigartige Beweidungsprojekt im Wald von St. Martin ermöglicht Ihnen die Wildrinder zu beobachten und gibt Ihnen Einblicke in die Entstehung einer Wald- und Weidelandschaft. Der Auerochsenweg ist ein markierter Rundweg mit attraktiven Aussichtspunkten rund um das gesamte Beweidungsgebiet.

Es besteht auch die Möglichkeit Exkursionen oder geführte Wanderungen unter der o.g. Adresse zu buchen.


Pälzer Keschdeweg

„Die Kastanie ist des südlichen Klimas bester Zeuge.“

Dies wusste bereits Bayernkönig Ludwig I. und ließ hunderte von Edelkastanien rund um seine Sommerresidenz Villa Ludwigshöhe bei Edenkoben anpflanzen. Und Kaiser Heinrich II, nannte um 1015 seine Burg bei Neustadt wegen der vielen Kastanienbäume „Kästenburg“, das heutige Hambacher Schloss. Doch auch schon die Römer nutzten die Esskastanien als Nahrungsmittel um ihre Truppen zu versorgen.

Seitdem gedeihen die  „Keschde“ (wie wir Pfälzer sagen) bestens im südlichen Pfälzerwald und entlang der Deutschen Weinstraße und sind fest verwurzelt mit Pfälzer Kultur und Lebensart.

Diese alte Kulturlandschaft durchquert der „Pälzer Keschdeweg“ von Hauenstein im Süden, über Annweiler, Landau-Land, Edenkoben und Maikammer bis nach Neustadt an der Weinstraße.

Folgen Sie der Spur der Kastanie durch das Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald und entlang der Deutschen Weinstraße!

Eine detaillierte Beschreibung und auch kurze Rundtouren finden Sie unter:


Pfälzer Weinsteig

Der Pfälzer Weinsteig gehört neben dem Pfälzer Höhenweg und dem Pfälzer Waldpfad zu den drei Prädikats-Fernwanderwegen der Pfalz. Der Wanderweg schlängelt sich zwischen anmutigen Weinbergen, idyllischen Waldpassagen sowie malerischen Weindörfern und bietet immer wieder weite Ausblicke auf die Rheinebene bis hin zum Odenwald, Schwarzwald und zu den Vogesen.

Der Weg lässt sich wunderbar in mehreren Etappen zurücklegen. Die Bahn bringt Sie zurück zum Ausgangspunkt.

 


Wanderweg Deutsche Weinstraße

Der Wanderweg Deutsche Weinstraße ist einer der drei Fernwanderwege, die an Kirrweiler vorbeiziehen. Fast 100 km lang führt der Wanderweg Deutsche Weinstraße durch Deutschlands größte zusammenhängende Weinbauregion. Einkehrmöglichkeiten sind so zahlreich wie die herrlichen Ausblicke.

Sie starten in Bockenheim, ziehen durchs Leiningerland entlang des Pfälzerwaldes nach Bad Dürkheim. Weiter geht es durch die Weinberge nach Neustadt. Das Hambacher Schloss grüßt und die kleinen Weindörfer wie St. Martin und Kirrweiler locken. Die Schloss Villa Ludwigshöhe in Edenkoben lädt ein. Der Weg führt, gesäumt von Burgen und Weinberge, weiter nach Bad Bergzabern mit seiner Südpfalz Therm zum Deutschen Weintor in Schweigen.

Der Weg lässt sich wunderbar in mehreren Etappen zurücklegen. Die Bahn bringt Sie zurück zum Ausgangspunkt.