Bürgerversammlung am Mittwoch, 10. November 2021, 19 Uhr im Edelhof

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Kirrweiler,

der Ortsgemeinderat Kirrweiler hatte im letzten Jahr einstimmig den Willen bekundet, sich gemeinsam mit der Bürgerstiftung Kirrweiler auf den Weg zum Zukunftsdorf zu machen. Ziel ist es, unser Dorf nachhaltig und zukunftsfähig aufzustellen und weiterzuentwickeln. Begleitet werden wir in diesem Prozess von der Bürgerstiftung Pfalz und der neu gegründeten Zukunftsdorf eG.

Im ersten Schritt haben wir mit einem Fragebogen festgestellt, wo wir in den Themenfeldern Energie, Mobilität, Gesundheit, Wohnen im Alter und Ernährung aktuell stehen und wo die zukünftigen Schwerpunkte liegen können.

Die Ergebnisse werden nun in einer

Bürgerversammlung am Mittwoch, 10. November 2021, 19 Uhr im Edelhof

präsentiert, zu der wir herzlich einladen.

Schwerpunkt an diesem Abend werden Themen aus dem Bereich der Ernährung sein. Die Idee eines Dorf- oder Gemeinschaftsgartens soll aufgegriffen werden. Dazu werden Ideen gesammelt und Fachleute stehen für Fragen zur Verfügung. Angedacht ist, dass auf dem Wiesengrundstück der Bürgerstiftung Flächen mit unterschiedlichen Bewirtschaftungen (Streuobstwiese, Permakulturgarten) und Beweidungen (Schafe, Hühner etc.) genutzt werden.

Jetzt sind Sie gefragt: Sie können sich einbringen mit Zeit und Ideen, ganz konkret ins Gärtnerteam, ins Hühnerteam, ins Dorftreffteam einsteigen oder sich einfach nur informieren, was sich da so tut und Ihre vielleicht schon bestehende Initiative im Dorf einbringen und vernetzen.

Machen Sie mit und besuchen Sie die Bürgerversammlung!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Rolf Metzger
Ortsgemeinde Kirrweiler                                              Bürgerstiftung Kirrweiler

Storchennest auf dem Rathausdach entrümpelt!

Rückblende: Am 10. Juni wurden in Kirrweiler die drei Jungstörche Leon, Calvin und Florian von Christian Reis, Aktion Pfalzstorch, die in Bornheim beheimatet ist, beringt. Dem Experten, der Störche in der ganzen Südpfalz beringt, fiel dabei auf, dass das Nest über die letzten Jahre wegen des regelmäßigen neuen Eintrags von Nistmaterial durch die Elternvögel gewaltig groß und sehr schwer geworden war. Er empfahl deswegen, es teilweise abzutragen. Am Samstag sind Freiwillige vom Heimat- und Kulturverein Kirrweiler diese Arbeit angegangen.

Mit reichlich Material und Handwerkszeug ausgestattet, begaben sich Punkt 13 Uhr Michael Muffang, Daniel und Katharina Beck in luftige Höhen von gut 20 Metern über dem Boden. Fachmännisch wurden sie gesichert von Peter Breitner von der Höhenrettung aus Maikammer. Eine Menge Holz, darunter auch Rosenstöcke und auffallend viele Rebstöcke, was für eine Weinbaugemeinde nicht unbedingt verwunderlich ist, trugen die Drei schichtweise vom gut 75 Zentimeter hohen Storchennest ab. Aber nicht nur Äste und Zweige befanden sich in dem Horst: Herausgefischt wurden auch Federn, Handschuhe, Plastikstücke, einzelne Knochenteile und reichlich organisches Material, das über all die Jahre Zeit hatte, zu kompostieren und einen eigenen Duft zu entwickeln!

Unterstützt wurden die Freiwilligen von Karl-Heinz Beck und Stefan Eichhorn, die alles über zwei Leitern und das Treppenhaus nach unten trugen und in einen bereitgestellten Karren kippten, den Stefan Eichhorn anschließend mit dem Traktor zur fachgerechten Entsorgung zum Grünabfalllagerplatz fuhr.

Um etwa anderthalb Kubikmeter Nistmaterial wurde das Storchennest, das durch seine große Last bei einem Sturm zu Problemen hätte führen können, von den freiwilligen Helfern in zwei Stunden erleichtert. Es ist jetzt noch etwa 30 Zentimeter hoch – und damit bezugsfertig für Störche im nächsten Jahr.

Die Ortsgemeinde bedankt sich bei den freiwilligen Helfern und dem Heimat- und Kulturverein Kirrweiler für ihren Einsatz.

Text: Rainer Rausch, Rheinpfalz (gekürzt)
Bild: Eva Ahrens

 

Corona-Antigen-Testmöglichkeiten in Kirrweiler und der näheren Umgebung

Kirrweiler

  • Praxis für Ernährungstherapie
    Bordmühlweg 23, 67489 Kirrweiler
    Termine können individuell vereinbart werden unter der Telefonnummer 06321/9528507
    oder unter https://testzentrum.ernaehrungsberatung-nw.de/de
    Der Test kostet 12,50 Euro, auch ein PCR-Test ist möglich.

Maikammer

  • Dres. Ulrich Kluger und Jürgen Cherdron / Dr. Patrick Köhler
    Marktstraße 43, 67487 Maikammer
    Testungen finden nach Vereinbarung statt. Telefon: 06321 / 5680.
    Der Test kostet 15 Euro.

Edenkoben

  • Testcenter Edenkoben im DRK-Haus
    Luitpoldstraße 67, 67480 Edenkoben
    Öffnungszeiten: freitags 17 bis 19 Uhr und samstags 10 bis 12 Uhr.
    Der Test kostet 15 Euro und kann ausschließlich bargeldlos bezahlt werden.
    Terminvereinbarungen sind möglich unter www.testcenter-edenkoben.de.
  • Brunnen-Apotheke
    Weinstraße 68, 67480 Edenkoben
    Täglich zu den Öffnungszeiten, mit Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 06323 6016.
    Der Test kostet 20 Euro.
  • Mobiles Testen –Pfalz (Lollitest)
    Luitpoldstr. 61, 67480 Edenkoben
    Testungen finden montags bis freitags von 8:30 bis 11:30 Uhr sowie 16 bis 19 Uhr statt sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr und 14 bis 19Uhr.
    Infos unter: www.mobiles-testen-pfalz.de.
    Der Lollitest kostet 10 Euro.
    Keine Voranmeldung notwendig.

Die Auflistung stellt einen Überblick über die Testmöglichkeiten in der näheren Umgebung im Rahmen der Aktion „Testen nach § 4a TestV“ dar. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es kann weitere Einrichtungen geben, die Testmöglichkeiten anbieten.

Stand: 13.10.2021

Weitere Corona Antigen Testmöflichkeiten im Landkreis Südliche Weinstrasse und in der Stadt Landau finden Sie hier: