>  Home

Alte und neue Hausmadonna ab der 2. Oktoberwoche im i-Punkt zu sehen

Früher wurden häufig Figuren der Mutter Gottes in kleinen Nischen in Häuserfassaden aufgestellt, um das Haus zu beschützen. Ein Brauchtum, das leider untergeht. Der Heimat- und Kulturverein Kirrweiler möchte dieses alte Brauchtum nochmal in Erinnerung rufen und beauftragte deshalb den Duttweiler Bildhauer Bernhard Mathäss mit der Nachbildung der Hausmadonna für das Anwesen Hauptstraße 1. Sowohl die Nachbildung als auch das Original sind bis Ende Oktober im Schaufenster vom i-Punkt zu sehen.